(De-)Zentralisierung für eine bessere Performance Ihres Unternehmens.

Seminar-Nummer: Seminardauer: 0 Tage

Unternehmensstrukturen unterliegen einem permanenten Veränderungsprozess. Centerstrukturen schaffen ideale Voraussetzungen für die erfolgreiche Steuerung dieses Wandels. Sie eignen sich dazu, Risiken besser zu beherrschen, die Leistung der unterschiedlichsten Unternehmensbereiche zu beurteilen und sind die Basis für fortgeschrittene Konzepte wie z. B. Benchmarking oder Prozesskostenrechnung. Daneben unterliegen die Center oft steuerlichen Regelungen und sind so an der Schnittstelle zwischen Steuerung und Steuern.

Seminar-Nutzen

  • Sie erfahren in diesem Seminar, welche Grundprinzipien und Methoden für eine erfolgreiche Center-Steuerung sinnvoll und hilfreich sind
  • Sie erweitern Ihr Handlungsrepertoire in Sachen Center-Steuerung und lernen, wie Sie als Controller die Führung der Center (noch) besser unterstützen können
  • Aktuelle Fallbeispiele aus der Praxis helfen, die unterschiedlichen Methoden zu beleuchten und einzuschätzen

Seminarinhalt

Center-Konzepte und Leistungsverrechnung

  • Unterscheidung und Ziele von Profit-, Service- und Cost-Center
  • Warum Umlagen zu einer Fehlsteuerung führen können
  • Praxisbeispiele für mehrstufige und mehrdimensionale Center-Erfolgsrechnungen

Outsourcing bzw. Verlagerung von Funktionen: Ist das Shared Service Center die Lösung?

  • Transparenz bei Kosten UND Leistungen: Leistungskataloge, Kennzahlen und Service Level
  • Workshop zum Controlling von Shared Services am Beispiel einer Personalabteilung
  • Einstieg in eine vereinfachte Prozesskostenrechnung: Betrachtung der  Vor- und Nachteile, Lösungen zur konkreten Umsetzung mit geringem Aufwand

Integration von steuerlichen Transferpreisen und Controlling

  • Gestaltungspotenzial und Risiken von steuerlichen Verrechnungspreisen
  • Fremdvergleichsgrundsatz und andere steuerliche Rechtsgrundlagen
  • Verschiedene Methoden der Transferpreisermittlung
  • Zielkonflikt von optimierter Steuerung und steuerlicher Optimierung

Zielgruppe

Für Fach- und Führungskräfte aus Controller-Service, Rechnungswesen und Accounting und Absolventen des Controllers Trainingsprogramm in fünf Stufen zur Vertiefung.

Trainer/in

Dipl.-Kfm. Danny Szajnowicz

ist Partner, Trainer und Unternehmensberater der CA Akademie AG. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg war er zunächst in verschiedenen Führungsfunktionen im Bereich des Supply Chain Management tätig. Im Anschluss wechselte er in die Beratung und leitete dort über mehrere Jahre zahlreiche Projekte in den Bereichen Strategieentwicklung, Organisationsentwicklung und Prozessoptimierung. Dabei widmete er sich schwerpunkt­mäßig den Themen Operational Excellence, Six Sigma und Lean Management. Für die CA Akademie führt er Seminare des Fünf-Stufen-Programms in deutscher und englischer Sprache durch und ist für die Vertiefungsseminare Lean Management, SCM- und Produktions-Controlling verantwortlich. Darüber hinaus unterstützt er Unternehmen methodisch und fachlich bei der Durchführung von Projekten, der Moderation von Workshops und der Durchführung von Inhouse-Schulungen.

Dipl.-Kfm. Gerhard Radinger

ist Partner und Trainer der CA Akademie AG. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der LMU München mit den Schwerpunkten Bankbetriebslehre sowie Revisions- und Treuhandwesen. Seine berufliche Laufbahn begann der gelernte Bankkaufmann als Trainee in der Zentrale der Bayernwerk AG, München (heute E.ON AG). Danach wechselte er in eine operative Tochtergesellschaft und war dort u.a. zuständig für die Einführung von SAP R/3 sowie eines neuen, konzernübergreifenden Kostenrechnungssystems. Weitere Aufgabenschwerpunkte waren Ein- und Fünfjahresplanung, das Reporting an Vorstand und Konzern sowie diverse Sonderprojekte. Seit 2013 ist er als Mitglied des Verwaltungsrates mitverantwortlich für die iaf Institute for Accounting & Finance SE.

Dipl.-Oec. Guido Kleinhietpaß

begann seine Berufspraxis zunächst als Einkaufs-/Produktmanagement-Controller (Raab Karcher Baustoffe Holding) und danach als Geschäftsbereichs-Controller einer Sparte (Degussa), für die er dann als Gesamtprojektleiter zur Effizienzsteigerung berufen wurde. Seit 2002 ist er Trainer und Partner der CA Akademie AG. Zu seinen fachlichen Schwerpunkten zählen Businessplanung, Investitionsrechnung, Kennzahlenanalyse, Verrechnungspreise und Vertriebs-Controlling. Er ist Gründungsmitglied des Fachkreises Kommunikations-Controlling sowie Leiter der "Controlling-Wiki-Redaktion" im Int. Controller Verein (ICV). Daneben ist er Autor verschiedener Fachbücher ("Controller Praxis", "Profit Center – Vertriebs-Controlling", "Controllers Best Practice - Verrechnungspreise" und "Verrechnungspreise: Im Spannungsfeld von Controlling und Steuern") sowie zahlreicher Fachaufsätze.

Kontakt und Beratung

Dorothee Deyhle
Seminar buchen:
ausgebucht Restplätze verfügbar frei
Aktuellen Termin auswählen: Preise zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer:
Seminar-Nummer: Seminardauer: 0 Tage

Kontakt und Beratung

Service Team
Seminar buchen:
ausgebucht Restplätze verfügbar frei
Aktuellen Termin auswählen: Preise zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer:

Das könnte Sie auch interessieren: