HGB Bilanzierung - Vertiefungsseminar
Mehr Wissen zur Erstellung und Interpretation von HGB-Abschlüssen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lehrgang zum
Certified IFRS Specialist CA

HGB Bilanzierung - Vertiefungsseminar

Seminar-Nummer: AC.4 Seminardauer: 2 Tage
23 Bewertungen
Zum Merkzettel hinzugefügt
Seminar-Nummer: AC.4
Mehr Wissen zur Erstellung und Interpretation von HGB-Abschlüssen.

Dieses Seminar gibt es auch als
Live Online Training. Hier mehr erfahren

In Deutschland muss jede Gesellschaft einen Einzelabschluss nach nationalem Recht erstellen – auch wenn der Konzernabschluss (wahlweise) nach IFRS aufgestellt wird. Das HGB behält somit weiterhin seine Relevanz. Ob man also die von der Buchhaltung erzeugten Zahlen einfach nur verstehen will, eine Finanzanalyse durchführt (z.B. von Lieferanten oder Kunden), das Budget als Finanz-Controller planen muss (z.B. für anstehende Bank-Gespräche) oder dem Management das Zustandekommen von GuV- und Bilanzzahlen erklären soll: HGB-Kenntnisse sind unerlässlich.

In diesem Seminar sichern Sie sich umfassendes Wissen über die wesentlichen Bilanzierungs- und Bewertungsthemen, die sich bei einem HGB-Abschluss ergeben. Anhand zahlreicher praktischer Beispiele erfahren Sie Details zu einzelnen Bilanzpositionen und werden optimal auf das Zusammenwachsen von Controlling und Accounting in der Unternehmenspraxis vorbereitet.

Seminarnutzen

  • Sie lernen die wesentlichen Bilanzierungs- und Bewertungstechniken nach HGB kennen
  • Die einzelnen Bilanzpositionen und die entsprechenden Buchungstechniken werden umfangreich behandelt
  • Sie verfügen anschließend über fundiertes HGB-Abschluss-Wissen
  • Sie verstehen die Sprache der Buchhalter und Bilanzersteller und vertiefen Ihre HGB-Kenntnisse, die Sie (z.B. aus dem Seminar Rechnungslegung für Controller) mitbringen

Seminarinhalt

Es werden die wesentlichen für die Controller-Praxis relevanten Themen im Bereich der HGB-Rechnungslegung besprochen. Der Fokus liegt auf folgenden Schwerpunkten:

  • Allgemeine Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften des HGB
  • Abbildung von Einzelsachverhalten in Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung:
    • Immaterielle Vermögensgegenstände inkl. selbst erstellte immaterielle Vermögensgegenstände (aktivierte Entwicklungskosten)
    • Sachanlagevermögen und Leasing
    • Beteiligungen und Unternehmenserwerbe (Einzel- und Konzernabschluss)
    • Bilanzierung von Vorräten: Ermittlung der Herstellungskosten und Bewertungsvereinfachungsverfahren
    • Bilanzierung von Forderungen und Verbindlichkeiten
    • Besonderheiten beim Ansatz von Rückstellungen
    • Weitere Bilanzposten (Eigenkapital, Rechnungsabgrenzungsposten, Latente Steuern)
    • Gliederung der Gewinn- und Verlustrechnung, Umsatzrealisierung, Möglichkeiten der Teilgewinnrealisierung
    • Struktur der Kapitalflussrechnung
    • Angabepflichten in Anhang und Lagebericht

Auf individuelle Fragestellungen der Teilnehmer gehen die Referenten, welche über langjährige praktische Erfahrungen in der Prüfung und Beratung sowohl mittelständischer Unternehmen als auch börsennotierter Konzerne verfügen, jederzeit gerne ein.

Zielgruppen

Das Training HGB Bilanzierung – Vertiefungsseminar  eignet sich optimal für Fach- und Führungskräfte aus dem (Konzern-)Rechnungswesen und Controlling sowie Aufsichtsräte. Dieses Seminar eignet sich ausdrücklich auch für Bilanzbuchhalter, Steuerberater und Finanzanalysten.

Trainer/in

Dipl.-Kfm., StB, WP Simon Decker

ist IT Auditor (IDW), Partner bei Rödl & Partner und im Bereich Wirtschaftsprüfung tätig. Seine Aufgabenschwerpunkte liegen in der Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen mittelständisch geprägter sowie kapitalmarktorientierter Unternehmen mit und ohne Auslandsbezug, insbesondere in den Bereichen Industrie, Handel, Medien und Dienstleistungen. Daneben ist er in der betriebswirtschaftlichen Beratung sowie als Referent bei internen Schulungsveranstaltungen zu Themenstellungen aus dem Bereich der Rechnungslegung und Abschlussprüfung tätig.

WP, RA Ronald Hager

ist Fachanwalt für Steuerrecht und Partner bei Rödl & Partner. Er ist verantwortlicher Wirtschaftsprüfer für die Prüfung von Jahres- und Konzernabschlüssen internationaler börsennotierter Unternehmen und großer internationaler mittelständischer Unternehmensgruppen nach HGB und IFRS. Daneben berät er Unternehmen zu prüfungsnahen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen. Er ist Referent bei Mandantenseminaren und internen Schulungsveranstaltungen zu Themenstellungen aus dem Bereich Prüfung und Corporate Governance sowie Autor zahlreicher Fachpublikationen.

Teilnehmerstimmen zu diesem Seminar
»Es ist sehr gut, dass die Trainer aus der Praxis kommen.«
Christian Becker, metafinanz GmbH
»Top! Nichts verbessern. Gute/Super Flughöhe!«
Natalya Kalugina, META Finanz-Informationssysteme GmbH
»Sehr gut strukturiert aufgebaut, auch die Folien und die Praxisbeispiele sind sehr gut. Der Trainer ist sehr kompetent, geht auf Fragen sehr gut ein.«
»Sehr guter kompakter Überblick mit Praxisaufgaben. Gute Vortragsweise, sehr lebendig gestaltet, gutes Eingehen auf Fragen.«
»Top Referent! Lebendige & interessante Wissensvermittlung des doch manchmal etwas trockenen Themas.«

Kontakt und Beratung

Tina Eisele

Dieses Seminar gibt
es auch als
Live Online Training.

Hier mehr erfahren

Seminar-Nummer: AC.4

Seminardauer: 2 Tage
23 Bewertungen

Kontakt und Beratung

Tina Eisele
Seminar buchen:
ausgebucht Restplätze verfügbar frei
Termine auswählen:
  • 1.670 EUR*
     
  • 1.670 EUR*
     
    *) Mittagessen, Pausensnacks und Getränke sind im Seminarpreis enthalten.
    Preise zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

    Das könnte Sie auch interessieren: