Rechnungslegung für Controller
Lernen Sie die Grundlagen der Buchführung und der Bilanzierung nach HGB und IFRS kennen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Lehrgang zum
Certified IFRS Specialist CA

  • Weitere Seminare:
  • Rechnungslegung für Controller

    Seminar-Nummer: AC.10 Seminardauer: 2 Tage
    38 Bewertungen

    Controlling und Rechnungslegung wachsen heute immer mehr zusammen und auch Controller befassen sich zunehmend mit Themen rund um die HGB- oder IFRS Rechnungslegung. Dafür ist es unerlässlich, die wesentlichen Unterschiede von HGB und IFRS zu kennen sowie ein Grundverständnis für die der Bilanzierung zu Grunde liegenden Buchungstechniken zu entwickeln. Im ersten Teil des Seminars wird anhand von Praxisbeispielen die Systematik der Buchführung unterhaltsam aufgefrischt. Im zweiten Teil stellen wir die Rechnungslegungsnormen des HGB und der IFRS komprimiert gegenüber. Anhand mehrerer Praxisfälle aus aktuellen Geschäftsberichten werden wesentliche Problemfelder dargestellt.

    Seminarnutzen

    • Mit dem Seminar Rechnungslegung für Controller frischen Sie Ihr Buchführungs-Know-how systematisch auf
    • Sie lernen die wesentlichen HGB- und IFRS-Normen kennen und wissen, wie man diese in der Praxis richtig anwendet
    • Sie erfahren die Unterschiede und Gemeinsamkeiten von HGB und IFRS und vergleichen die wichtigsten Bilanzpositionen

    Seminarinhalt

    • Rechtliche Grundlagen und institutionelle Rahmenbedingungen
    • Liquidität, Ergebnis oder Bestand? Verständnis der unterschiedlichen Kontenarten: Bilanz- und GuV-Konten, Aktiv- und Passivkonten, Aufwands- und Ertragskonten
    • Buchhalterische Erfassung praxisnaher Geschäftsvorfälle
    • Wesentliche Unterschiede und Gemeinsamkeiten von HGB und IFRS
    • Die wichtigsten Bilanzpositionen im systematischen Vergleich:
      • Anlagevermögen: Zugänge, Arten von Abschreibungen, Abgänge
      • Umlaufvermögen: Inventur, Erst- und Folgebewertung
      • Rückstellungen versus Verbindlichkeiten: Bildung, Inanspruchnahme und Auflösung
      • Rechnungsabgrenzungsposten: korrekte Periodenzuordnung von Aufwendungen und Erträgen
      • Eigenkapital: Einstieg in die Eigenkapitalveränderungsrechnung (OCI)
    • Erfordernis der Erstellung einer Kapitalflussrechnung
    • Umfang der Erläuterungspflichten im Anhang nach HGB und IFRS
    • Auswirkungen auf die Gewinn- und Verlustrechnung, wesentliche Bilanzpositionen sowie zentrale Kennzahlen bei einer Umstellung von HGB auf IFRS

    Zielgruppen

    Das Seminar richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Finanzen, Rechnungswesen und Controlling, die sich kompakt einen fundierten Überblick über alle zentralen und praxisrelevanten Gemeinsamkeiten und Unterschiede von HGB und IFRS verschaffen wollen und ihre Buchführungskenntnisse auffrischen möchten.

    Trainer/in

    Dipl.-Oec. Guido Kleinhietpaß

    war Einkaufs- & Produktmanagement-Controller (Raab Karcher Baustoffe Holding), dann Geschäftsbereichs-Controller (Degussa) und später dort Gesamtprojektleiter zur Effizienzsteigerung. Seit 2002 ist er Trainer und Partner bei der CA Akademie AG. Schwerpunkte sind Investitionsrechnung, Kennzahlenanalyse, Finanz- und Vertriebs-Controlling, Businessplanung und Verrechnungspreise. Seit 2009 ist er Beirat im "Controlling-Wiki" des Int. Controller Verein und seit 2016 auch Redaktionsleiter. Er ist Autor der Fachbücher "Controller Praxis", "Profit Center – Vertriebs-Controlling", "Controllers Best Practice – Verrechnungspreise" und "Verrechnungspreise: Im Spannungsfeld von Controlling und Steuern".

    Dipl.-Kfm., CPA, WP Christian Landgraf

    Wirtschaftsprüfer und U.S. Certified Public Accountant, ist Partner bei Rödl & Partner und leitet den Bereich Capital Markets & Accounting Advisory Services. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen neben der Prüfung von nach HGB, IFRS und US-GAAP aufgestellten Abschlüssen in der bilanziellen Beratung börsennotierter und international tätiger inhabergeführter Unternehmen sowie der internationalen Fach- und Gremienarbeit. Er begleitet Mandanten bei der Umstellung der Rechnungslegung auf IFRS und US-GAAP und unterstützt sie bei der Organisation und Optimierung der Rechnungslegung sowie beim Thema Tax Accounting. Er ist Referent und Dozent zu Themen der nationalen und internationalen Rechnungslegung, Autor zahlreicher Fachpublikationen sowie Mitglied diverser Fachgremien.

    Dr. David Shirkhani, M.Sc.

    ist Referent bei Rödl & Partner im Bereich Capital Markets & Accounting Advisory Services und zu Themen der nationalen und internationalen Rechnungslegung sowie in der Abschlussprüfung und Grundsatzarbeit tätig. Zuvor war er mehrere Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationale Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Seine Aufgabenschwerpunkte liegen insbesondere in der prüfungsnahen Rechnungslegungsberatung sowie der internationalen Facharbeit. Zudem ist er als Referent und Dozent zu Themen der nationalen und internationalen Rechnungslegung tätig und ist Autor diverser Fachpublikationen.

    Kontakt und Beratung

    Rosi Väth
    Seminar buchen:
    ausgebucht Restplätze verfügbar frei
    Termine auswählen:
  • 1.620 EUR*
     
  • 1.620 EUR*
     
  • 1.620 EUR*
     
    *) Mittagessen, Pausensnacks und Getränke sind im Seminarpreis enthalten.
    Preise zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.
    Seminar-Nummer: AC.10
    Seminardauer: 2 Tage
    38 Bewertungen
    Seminar buchen:
    ausgebucht Restplätze verfügbar frei
    Termine auswählen:
  • 1.620 EUR*
     
  • 1.620 EUR*
     
  • 1.620 EUR*
     
    *) Mittagessen, Pausensnacks und Getränke sind im Seminarpreis enthalten.
    Preise zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

    Das könnte Sie auch interessieren: