Strategie für die Controlling-Abteilung – Controller als Business Partner

JENOPTIK Optical Systems GmbH
Ausgangslage

Jenoptik ist ein global agierender börsennotierter Technologie-Konzern mit ca. 4.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von ca. 835 Mio. €. Bisher wurde im Controlling eher die traditionelle Rolle des Controllers als Zahlenlieferant und Berichtsersteller gelebt. (Bildquelle: JENOPTIK AG)

Die JENOPTIK Optical Systems GmbH beauftragte die CA controller akademie mit folgender Zielsetzung: Entwicklung und Implementierung einer neuen Strategie für die Controlling-Abteilung, so dass die Controller als Business Partner auf Augenhöhe mit dem Management agieren.

(Bildquelle: JENOPTIK AG)

Vorgehen

2-tägige Schulung der Controller zur Sicherstellung eines einheitlichen Verständnisses über die Controller-Rolle und hinsichtlich der notwendigen Kompetenzen eines Business Partners (Analysefähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Geschäftskenntnis, Moderationsfähigkeit, Rückgrat, …).

Analyse der IST-Situation in Kleingruppen (Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken, derzeitige Aufgaben und Kompetenzen), Evaluierung der Anforderungen der internen Kunden (Manager, KSt-Leiter), Erarbeitung einer Strategie inkl. Leitbild, Zielen, Messgrößen und Umsetzungsmaßnahmen. Durchführung eines Workshops mit den Managern zur Abstimmung und Kommunikation der neuen Controlling-Strategie. Marktplatzmethode zur Präsentation der Controller-Produkte (Berichte, Kennzahlen, …) und zum Abgleich des Eigen- und Fremdbildes.

Erfolg
  • Gemeinsames Verständnis und Commitment des Managements und der KSt-Leiter bezüglich der Zusammenarbeit im Rahmen der Controlling-Prozesse.
  • Positionierung der Controller als Business Partner in der Organisation sowie Transparenz über Aufgaben und gemeinsame Erfolge.