Fach-News

Was Best Practice im Controlling heute und morgen bedeutet

Was Best Practice im Controlling heute und morgen bedeutet. Neues Programm für die diesjährige Herbsttour von Controlling unterwegs vorgestellt. Im Zeitalter von Industrie 4.0, dem Internet der Dinge und der fortschreitenden Digitalisierung aller Lebensbereiche befinden sich auch die Unternehmen im Wandel und damit zwangsläufig die Rolle der dort beschäftigten Controller.

Die Bedeutung als Kostenrechner und Zahlenlieferanten geht zurück, die als Business Partner des Managements nimmt hingegen zu. „Weil die Performance der Controller in den Mittelpunkt rückt, haben wir unser neues Programm für Controlling unterwegs unter dieses Motto gestellt, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, wie sie im Sinne von Controlling Excellence einen noch größeren Mehrwert für ihr Unternehmen schaffen können“, so Dipl.-Kfm. Gerhard Radinger, Trainer und Partner der CA Akademie und Programmkoordinator für Controlling unterwegs.

An nur einem Tag erhalten Fach- und Führungskräfte aus Controller-Service, Rechnungswesen und Accounting sowie Controlling-Quereinsteiger, aber auch Absolventen von Controllers Stufenprogramm die nötige Orientierung, um im Zeitalter von Industrie 4.0 in ihrem Beruf bestehen zu können.

Folgende Inhalte stehen auf dem Programm dieses Seminartags:

Anforderungsprofil für einen „Controller 4.0“: Kriterien für die Rolle der Controller als Business Partner; Das Kompetenzmodell der International Group of Controlling (IGC); Big Data und Industrie 4.0 – Chancen und Herausforderungen für die Controller.

Controlling der Controller-Arbeit: Wie steht es mit der Transparenz in eigener Sache?; Performance Measurement und Management für Controller; Operative und strategische Werkzeuge für uns selbst als Controller.

Standortbestimmung: Was Controller bei der Entscheidungsunterstützung leisten sollten: Logisches und Psycho-Logisches in der Controller-Arbeit (Fallstudie); Wie kognitive Verzerrungen (Bias) Entscheidungen beeinflussen; Was Framing und Anchoring mit Controlling zu tun haben.

Kommunikation und Zusammenarbeit professioneller gestalten: Modelle für erfolgreiche Kommunikation kennenlernen; Mit Störungen in Sitzungen und Gesprächen umgehen können; Metakommunikation als Schlüssel zum Erfolg nutzen.

Bei Controlling unterwegs „Controller-Performance“ erfahren Sie, welche Anforderungen auf die Controller zukommen und welche Kompetenzen dafür notwendig sind. Es werden Strategien und Messgrößen erarbeitet, um die eigene Arbeit zielgerichtet zu entwickeln und den Erfolg zu messen. Welche Einflussfaktoren spielen bei der Entscheidungsfindung eine Rolle und wie werden Risiken gezielt vermindert? Dazu gehört es auch, die Kommunikation mit den internen Kunden erfolgreicher zu gestalten. Dazu Gerhard Radinger nochmals abschließend: „Nutzen Sie die Möglichkeit, sich an nur einem Tag und direkt in Ihrer Nähe weiterzubilden und verschaffen Sie sich aktuelles, praxisnahes und schnell umsetzbares Controllingwissen. Wir freuen uns auf Sie!“

Controlling unterwegs Controller-Performance ist ein eintägiges Seminar, das im Oktober und November 2016 in insgesamt 14 Städten von Hamburg bis Zürich stattfindet. Beginn jeweils um 9.00 Uhr, Ende um 17.00 Uhr. Im Tagespreis von netto EUR 450,- (CHF 550,- in der Schweiz) sind neben den umfangreichen Seminarunterlagen jeweils ein Mittagessen und sämtliche Seminargetränke enthalten. Weitere Informationen und Online-Buchungen