Fach-News

Change Management – Wie Sie aus dem Wandel Chancen machen

02.02.2017 von CAP Newsletter | Soziale Kompetenzen

Change Kompetenz Bild 1

die Welt ist im Wandel. Ob politisch oder aufgrund einer immer schneller voranschreitenden Digitalisierung – Unternehmen kommen heute nicht mehr umhin, ihre Strategien und Prozesse immer wieder an neue Gegebenheiten anzupassen. Wer das nicht tut, wird eher früher als später im Wettbewerb das Nachsehen haben.

Allzu oft sind die von solchen Veränderungen Betroffenen überrascht – und reagieren mit Kopfschütteln, Unverständnis und Ablehnung. Aber muss es wirklich sein, dass Veränderungen immer wieder mit Ärger, Protesten, Enttäuschungen und finaler Abwendung einhergehen? Oder geht das eventuell auch anders – mit mehr Enthusiasmus, Engagement, Begeisterung und Vorfreude auf das Neue? Und falls ja, wie?

Wie Sie sich auf Veränderungsprozesse optimal vorbereiten und diese so im Unternehmen implementieren, dass neben der Begeisterung der Mitarbeiter auch die nachhaltige Wirkung sichergestellt sind, erfahren Sie in unserer „Geschichte aus dem Unternehmensalltag“ unten – und in unserem CAP Seminar Change Kompetenz.

Prof. Detlev R. Zillmer
Systemischer Coach (nach den Richtlinien des DBVC)
Trainer und Partner der CA Akademie

Change Management braucht mehr als nur eine Chance

Einige Wochen blieben Herr W. noch bis zum Kick-Off mit der Geschäftsleitung. Dann sollte jeder Abteilungsleiter seine Veränderungsvorschläge präsentieren. Herr W. hatte dafür noch nicht wirklich einen guten Plan! „Man wolle den Wandel vorantreiben und an den Veränderungsprozessen arbeiten“, hieß es in der Meeting-Einladung von oben!

„Was heißt das eigentlich“, fragte sich Herr W. „Warum braucht es diese Veränderungsprozesse überhaupt? Und welchen Kurs habe ich eigentlich vor Augen?“ Unklarheiten und Zweifel kamen bei ihm auf. Diesmal würde es ihm wohl nicht gelingen seine offenen Fragen, Widerstände und Sorgen zu diesem Thema mit einer Hochglanz-PowerPoint-Präsentation zu kaschieren.

Dafür war die bevorstehende Reorganisation des Controlling Bereichs zu wichtig für die Zukunft des Unternehmens und seiner Abteilung – das war ihm schon klar. Herr W suchte im Internet unter dem Stichwort „Veränderungsprozesse“ und „Change Management“. Er fand Aussagen wie „… Es geht nicht nur um die Strategie, es geht auch darum, alle Facetten für einen erfolgreichen Veränderungsprozess einzubeziehen: Prozesse, Strukturen, die Menschen, Führung und Zusammenarbeit, die Unternehmenskultur. Sonst wird es nicht gelingen, das Engagement der Mitarbeiter zu gewinnen.“

Change Management Bild 2

 

In einem dynamischen und komplexen Umfeld geht es um die Kunst, das Navigieren in unbekanntem und unwegsamem Gelände zu lernen.

Herr W. erahnte schnell: „Es gibt nicht nur den einen roten Faden im Veränderungsprozess.“

Bei seiner Recherche landete er auf der CA Website und fand genau das, was er für das Kick-off Meeting brauchen würde: Praxisnahe Change Management Methoden und Konzepte, mit denen er Veränderungsprozesse erfolgreich begleiten und managen kann.

„Das ist es“, dachte Herr W. als er das Programm des CA Workshops zum Thema Change Kompetenz las. Er wusste plötzlich, dass er ein inhaltlich gutes Fundament brauchen würde. Allein schon, um sich bei diesem für die Geschäftsleitung so wichtigen Thema auch neben den anderen Abteilungsleitern profilieren zu können. Hier würde er Antworten auf seine Fragen bekommen, wie es gelingen kann, die Notwendigkeit für Veränderungen aufzuzeigen und gleichzeitig Bereitschaft zum Mitgestalten zu erzeugen. Oder was es überhaupt dazu braucht, um proaktiv wirklich nachhaltige Veränderungsprozesse zu gestalten.

Herr W. warf den Entwurf für seine Powerpoint Präsentation in den Papierkorb. Kurz entschlossen meldete er sich zu diesem Workshop an. Danach würde es ihm sicher sehr leicht fallen, eine erstklassige Präsentation vorzutragen.

Beitrag teilen