Fach-News

Jetzt reicht’s! Wie sie mit Konflikten besser umgehen.

Konfliktmanagement Bild oben

Läuft es nicht so richtig rund mit Ihren Arbeitskollegen oder mit Ihrem Chef? Konflikte beeinträchtigen die Stimmung im gesamten Team und schlagen sich bei den Beteiligten oft auch belastend aufs Gemüt. Sie rauben den Schlaf und machen auf die Dauer krank! Doch wie gelingt es, Probleme direkt anzusprechen und auf souveräne und wertschätzende Weise zu lösen?

Zunächst gilt es, Ursachen und Auslöser für Konflikte zu reflektieren und die Wirkmechanismen von Konflikten zu verstehen. Das gelingt am besten mit professioneller Begleitung und genau deshalb ist unser CAP Seminar Konfliktmanagement sehr begehrt.

Hier lernen Sie als Fach- und Führungskraft aus Controlling und anderen Fachbereichen oder als Berater, Manager und Projektverantwortlicher, wie Sie mit Konfliktsituationen im beruflichen Alltag aktiv, konstruktiv und positiv umgehen und welche Lösungspotenziale es gibt, damit Ihnen beispielsweise so etwas wie Herrn N. im nachfolgenden Beispiel nicht passiert.

Herzlichst Ihr
Prof. Detlev R. Zillmer

Böse Überraschung in der Vorstandspräsentation.

„Das sind ja ganz nette Ansätze, aber ein wenig realitätsfern. Damit überzeugen wir den Kunden auf keinen Fall. Da hätte ich mehr von Ihnen erwartet.“ Wie vor den Kopf gestoßen setzt sich Herr N. nach seiner Präsentation vor der Geschäftsführung auf seinen Platz. Doch damit nicht genug. Die nächste verbale Ohrfeige folgt gleich hinterher: „Herr T. zeigen Sie uns mal mit Ihrem Vorschlag, wie das besser geht. Wir wollen den Kunden schließlich mit echten Innovationen begeistern.“

Herr N. fühlt sich doppelt gedemütigt und vorgeführt: Zum einen hatte ihn sein Chef sehr darin bestärkt, einen Lösungsvorschlag für die Kundenausschreibung zu präsentieren. Zum anderen hatte der Chef mit keinem Wort erwähnt, dass Kollege T. ebenfalls einen Lösungsvorschlag vorstellen würde. Was für eine unangenehme Überraschung! Herr N. versteht die Welt nicht mehr und verlässt nach dem Meeting beinahe fluchtartig den Raum.

Konfliktmanagement Bild unten

„Was war denn da bloß
für ein mieses Spiel gelaufen?“

Warum hatte keiner mit ihm gesprochen, weder der Chef, noch Herr T., um sich beispielsweise mit ihm abzustimmen? Und wie konnte es zu diesem Desaster kommen? Kollege T. kam vor einem halben Jahr neu in die Abteilung. Er war engagiert und von Anfang an sehr bemüht, vom Chef anerkannt und von den Kollegen akzeptiert zu werden. Der Umgangston zwischen dem deutlich älteren Herrn N. und Herrn T. war bislang sachlich und beschränkt sich auf das Notwendigste. Herr N. hält Herrn T. für gut, aber auch für noch viel zu unerfahren, um in den Kundenprojekten eine zentrale Rolle zu spielen. Deshalb ist er auch im Traum nicht auf die Idee gekommen, dass Herr T. Lösungsvorschläge ausarbeiten könnte, die dann sogar der Geschäftsführung präsentiert würden.

Offensichtlich hat Herr N. die Situation mit Herrn T. völlig falsch eingeschätzt. Und auch das Bild, das sein Chef von ihm hat, war wohl längst nicht so positiv, wie er dachte. Wie sollte es mit dem nach diesem Vorfall recht angespannten Verhältnis zu seinem Chef und dem Kollegen bloß weitergehen? Was für eine verfahrene Konfliktsituation!

Herr N. vertraut sich einer langjährigen Kollegin an und die empfiehlt ihm dringend, sich für eine gute Lösung des Konfliktes professionell mit dem Thema zu beschäftigen. Sie rät ihm zum CAP Seminar Konfliktmanagement. Herr N. liest online die Beschreibung und meldet sich sofort an. Denn sowas wie heute soll sich nicht wiederholen!