Fach-News

Verrechnungspreise – der Spagat von Steuern und Steuerung

20.11.2018 von CA Redaktion | Accounting & Finance

Als Fachbuchautor hat Guido Kleinhietpaß in diesem Jahr bereits mehrere Aufsätze zum Thema Verrechnungspreise aus steuerlicher und controllerischer Sicht veröffentlicht. Anders als viele Steuerexperten sieht er bei Verrechnungspreisen auch Controller in der Pflicht.

Seminarbild zu Fachtagung Verechnungspreise

In der aktuellen Ausgabe von IDL Dialog beschreibt der Trainer und Partner der CA controller akademie was passiert, wenn die Devise gilt: „Überlasst die konzerninternen Preisbeziehungen der Steuerabteilung“. So ist es wichtig, dass die Steuerabteilung durch ihr Tun Sanktionen und Doppelbesteuerung abwendet. Genauso wichtig ist es aber auch, dass Controller entsprechende ergänzende Informationen bereitstellen. Nur so kann das Management die operativ richtigen Entscheidungen treffen.

Dabei verweist er auch auf die Tatsache, dass teilweise auch die EDV-Systeme nicht darauf ausgerichtet sind, die richtigen Steuerungsdaten für das Controlling zu liefern oder dass der Blick häufig aus der Sicht der einzelnen Business Units erfolgt, ohne dass geeignete Informationen über die Transaktionen zwischen den Legaleinheiten vorliegen. Er beobachtet aber auch, das sich immer mehr Unternehmen des Zielkonfliktes zwischen Steuern und Steuerung bewusst werden und dafür Prozesse und  technische Standards entwickeln.

Auf der Fachtagung Verrechnungspreise und Transfer Pricing geht es daher neben den inhaltlichen Anforderungen an das Thema, auch um die technik-basierten Aspekte, z.B. welche Software-Tools es gibt oder welche Auswirkungen KI auf das Verrechnungspreis-Controlling hat.

Hier geht’s zur vollständigen Ausgabe von IDL Dialog www.idl.eu/dialog-nov2018

Beitrag teilen