Fach-News

Werden Sie gehört? Oder nur wahrgenommen?

19.10.2017 von CAP Newsletter | Soziale Kompetenzen
Newsletter Soziale Kompetenzen, Körper, Ausdruck, Stimme

Wir nutzen sie täglich: laut, leise, bestimmend, befehlend, keinen Widerspruch duldend – oder aber weich, einschmeichelnd und liebevoll. Die Rede ist von unserer Stimme. Mit ihr drücken wir uns aus und machen deutlich, was uns gefällt und was nicht. Mit unserer Stimme haben wir also unser gesamtes intellektuelles Anlagenpotential entwickelt – sie ist der Schlüssel zur Komplexität unserer Welt.

Doch wie geht es Ihnen bei mündlichen Verhandlungen oder Präsentationen? Wie steht es dann um Ihren körperlichen Ausdruck, wie um Ihre Stimmfärbung und Sprechweise? Und was kommt wirklich von Ihren Botschaften bei Ihrem Gegenüber an?

Gut, dass jeder lernen kann, einen bleibenden guten Eindruck durch seine Stimme zu hinterlassen. Im 3-tägigen CAP Seminar Körper, Stimme, Ausdruck erfahren Sie, wie Sie eindrucksvoll auftreten und Ihre Stimme so einsetzen, dass man Ihnen gerne zuhört.

Wenn auch Sie in Vorträgen oder Präsentationen frei sprechen, dabei überzeugen und Ihren authentischen Körperausdruck und Ihre Stimmpräsenz perfektionieren möchten, dann sichern Sie sich jetzt Ihren Teilnehmerplatz im nächsten Seminar vom 18.-20.12.2017 – damit es Ihnen nicht so geht wie Jana M. im nachfolgenden Beispiel.

Herzlichst Ihr
Prof. Detlev R. Zillmer
Systemischer Coach (nach den Richtlinien des DBVC)
Trainer und Partner der CA Akademie

Treffen Sie mit Ihrer Stimme den richtigen Ton?

„Jana M. rutschte das Herz in die Hose. Soeben hatte sie ihr Chef im Wochenmeeting aufgefordert, die nächste Präsentation der Quartalszahlen zu übernehmen. Darum hatte sie sich bisher immer erfolgreich gedrückt! Denn obwohl sie sich das fachlich durchaus zutraute, wollte sie nie gern vor anderen sprechen. Zu unsicher war sich Jana bezüglich ihrer eigenen Stimme. Die klang für sie stets wie die eines kleinen Mädchens, also ganz und gar nicht souverän und selbstbewusst! Wie sollte ihr nur eine Präsentation vor rund 20 Kollegen und den Chefs gelingen?

Seminar Körper, Ausdruck, Stimme

»Was sollte sie auch tun?
Zugeben, dass sie sich der Aufgabe nicht gewachsen fühlt?«

Geht es Ihnen auch manchmal oder sogar immer wie Jana M.? Versagt Ihre Stimme beim Auftreten vor Publikum oder im Meeting? Werden Ihre Knie weich und ist plötzlich alles raus aus dem Kopf, was Sie sagen wollten? Das Gute ist, dass Sie damit nicht allein sind. Und das Beste, dass auch Sie lernen können, Ihre Stimme zu schulen und zielgerichtet einzusetzen. Denn nicht etwa der Inhalt des Gesagten, sondern Ihre Körpersprache und Stimmklang sind zu 93 % für Ihre Außenwirkung verantwortlich. Was also von Ihren Inhalten bei Ihrem Gegenüber ankommt, hängt hauptsächlich von Ihrem körperlichen Ausdruck, Ihrer Stimmfärbung und Ihrer Sprechweise ab. Ihre Stimme ist wie auch Ihr Fingerabdruck einmalig auf der Welt, Ihr „akustisches Ich“, Ihre Visitenkarte, die dem was Sie sagen erst durch die Art und Weise, wie Sie es sagen, Gehör verschafft. Denn auch heute werden wichtige Entscheidungen immer noch meist mündlich, Face-to-Face getroffen. Deshalb sind eine geschulte Stimme und Körperhaltung wichtig – damit Ihre gesprochenen Inhalte überzeugen und Sie in Zukunft deutlich selbstbewusster und souveräner auftreten als bisher.

Quelle: Prof. Detlev R. Zillmer

Beitrag teilen