Fach-News

CA Day 2018 – Gemeinsam für ein zukunftsorientiertes Weiterbildungsprogramm

12.10.2018 von CA Redaktion | Controlling

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich am Samstag, dem 6. Oktober das Kernteam der CA-Partner, CA-Mitarbeitende aus allen Backoffice-Bereichen sowie die Fakultät der Referentinnen und Referenten aus dem Seminarprogramm der CA in Starnberg zusammen. Im Mittelpunkt standen Informationen über die Entwicklung der CA controller akademie, die gemeinsame Arbeit an der weiteren Optimierung von Inhalten und Didaktik sowie nicht zuletzt das Kennenlernen und der Erfahrungsaustausch der Referentinnen und Referenten untereinander, die im Seminaralltag an den unterschiedlichsten Seminarorten oft zu kurz kommen. Die zahlreichen Vertreterinnen und Vertreter der CA-Trainer und Kooperationspartner freuten sich über die Gelegenheit, sich über Unternehmens- und Themengrenzen hinweg bekanntmachen und austauschen zu können.

Nach der Begrüßung durch die beiden Vorstandsmitglieder der CA Akademie AG, Dorothee Deyhle und Dr. Klaus Eiselmayer, ging es getreu dem Motto „Zukunft hat Herkunft“ zurück in die Anfänge: Dr. Dr. h.c. Albrecht Deyhle beschrieb in einem Grußwort in seiner unnachahmlichen Art, welche Erfahrungen und Begegnungen zur Gründung der CA mit Beratung, Training und Verlag geführt haben. Schön zu sehen war, dass bei aller Veränderung Grundprinzipien wie Begeisterung für innovative Themen und Fokussierung auf den Kundennutzen die CA von Anfang an bis heute unverändert prägen.

Im Anschluss ging es in verschiedenen Impulsvorträgen um die Themen: „Wie die CA heute aufgestellt ist“; „Quo vadis CA?“; „Relevantes Wissen für Fach- und Führungskräfte“; „Was wir Unternehmen bieten“ und „Wer macht was bei der CA?“. CA-Trainer und -Partner Danny Szajnowicz stellte abschließend den neu gefassten Bereich CA Consulting vor, mit dem die CA ab sofort ihre fachliche Expertise bündelt und in – auch umfangreicheren – Beratungsprojekten ihren Kunden zur Verfügung stellt.

Im Open Space-Format ging es dann nach dem Mittagessen weiter. An 8 „Marktständen“ waren jeweils Themenwände vorbereitet, an denen man sich informieren konnte und zum Mitdiskutieren und Einbringen von Ideen eingeladen war. So wurden den Kolleginnen und Kollegen die 5 Themenwelten der CA vorgestellt, „Controlling“, „Accounting & Finance“, „Unternehmensführung“, „Information Management“ sowie „Soziale Kompetenzen“. Dabei gab es viele „interdisziplinäre“ Anregungen zwischen den Kollegen aus den jeweils anderen Themenwelten, die in die Seminarprogramme einfließen werden. An einer Wand wurden weitere Vorschläge für CA Consulting gesammelt, an einer nächsten Wand stellte CA-Trainer und -Partner Dietmar Pascher den „Querschnitts-Bereich“ CAonAir (Online Training) und die aktuellen Projekte im Bereich CA International vor. Schließlich stand noch eine Wand für „Was ich mir von der CA außerdem wünschen würde“ für die verschiedensten Ideen zur Verfügung, von möglichen Prozessverbesserungen bis hin zum Aufspüren von noch nicht abgedeckten Nischen im Seminarprogramm.

Im Sinne ausgewogener Work-Life-Balance stand am Ende eines arbeitsreichen Tages ein gemeinsamer Besuch des Oktoberfestes in München auf dem Programm, eine ideale Gelegenheit für informellen Erfahrungsaustausch und gegenseitiges Kennenlernen.

Der CA Day zeigte die ungeheure Vielfalt an Personen und Themen, die im Lehrkörper und dem Seminarprogramm der CA enthalten ist. Er zeigte auch die großen Möglichkeiten durch interdisziplinären Austausch und gegenseitiges Lernen für jeden Einzelnen. Und schließlich zeigte der CA Day auch die Begeisterung aller Referentinnen und Referenten, sich gemeinsam für die Wissensvermittlung und Qualifikation aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer der CA zu engagieren. Ein häufig geäußerter Wunsch auf der „Was-ich-mir-von-der-CA-außerdem-wünschen-würde-Wand“ war denn auch der Vorschlag, sich in nicht allzu ferner Zukunft wieder zu einem CA Day zusammenzufinden.

Beitrag teilen