Stufe I - Controllers Best Practice (Blended)
Hier lernen Sie alles Wesentliche für das Rechnungs- und Berichtswesen sowie für die Unternehmensplanung.
  • Weitere Seminare:
  • Stufe I - Controllers Best Practice (Blended)

    Seminar-Nummer: 1.1 Seminardauer: 2 + 3 Tage

    Controlling ist ein unverzichtbarer, integraler Bestandteil eines jeden Managementprozesses. Die zunehmende Dynamik und Turbulenz der Märkte stellen erhöhte Anforderungen an eine zielorientierte Unternehmenssteuerung. Controller begleiten diesen Prozess als Partner des Managements und sind besonders in Krisenzeiten in zunehmendem Maße gefordert. Dabei ist eine vertiefte Kenntnis der wesentlichen Controlling-Werkzeuge die unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Aufgabenerfüllung. Jeder Manager als „Non-Accountant“ und unabhängig von Funktion und Position benötigt ein solides Grundverständnis des Controlling-Systems. Elementares Controlling-Know-how gehört mittlerweile zum selbstverständlichen Rüstzeug jeder Führungskraft.

    Seminarnutzen

    • Sie erhalten in Stufe I – Controllers Best Practice einen Überblick über die wichtigsten Bausteine des Controlling-Systems.
    • Sie lernen im Online Training sowie im Präsenzseminar Funktionen und Techniken des Controllers kennen und üben sich in der Rolle des Business Partners.
    • Der organisierte Erfahrungsaustausch während des dreitägigen Seminars mit Teilnehmern anderer Unternehmen und Branchen bietet zusätzlich wichtige Erkenntnisse „out oft the box“.
    • Das Seminar Stufe I – Controllers Best Practice im Blended Learning Format gibt Aufschluss über die Konstruktion und das Zusammenspiel der wichtigsten Controlling-Werkzeuge.
    • Im Präsenzseminar geben die Trainer in Form von zahlreichen Transfereinheiten Hilfe zur Umsetzung der Instrumente in die konkrete Unternehmenspraxis.

    Was ist Blended Learning?

    Persönliche Weiterbildung ist unerlässlich, um die eigene „employability“ zu sichern und nachhaltig spannende Tätigkeiten verrichten zu können. Für diejenigen, für die längere Abwesenheit aus der Firma ein größeres Hindernis darstellt, gibt es jetzt „Blended Stufe I“. Sie sind damit (nur) Dienstag bis Donnerstag im Seminar, Montag und Freitag sind Sie wieder wie gewohnt in der Firma. Um auf die Fortbildungsleistung von 5 Seminartagen zu kommen, leisten Sie vorab 16 Stunden Selbststudium in Form von Online Training ab.

    Blended-Online-TrainingOnline Training (16 Stunden Selbststudium)
    Wir haben für Sie unterschiedliche Sequenzen der Stufe 1 inhaltlich portioniert und aufgenommen. Sie können die Videos entsprechend Ihrer Zeiteinteilung ggf. auch wiederholt ansehen. Rechenaufgaben und Testfragen helfen Ihnen, Ihren Wissensstand selbst zu prüfen.

    SprechstundeTrainer Sprechstunde
    Während des Online Trainings bieten wir Ihnen ca. 10 Tage vor Seminarbeginn bei Bedarf fachliche Hilfestellung an. Ein Trainer steht Ihnen telefonisch zur Verfügung und beantwortet Fragen, die Sie schon vor dem Präsenzseminar klären möchten.

    • Seminartermin 18.-20.7.2017:
      Trainersprechstunde am 7.7.2017, 9:00-12:00
    • Seminartermin 21.-23.11.2017:
      Trainersprechstunde am 10.11.2017, 9:00-12:00

    Blended-PraesenzseminarPräsenzseminar vor Ort (3 Seminartage)
    Die drei Tage Präsenzseminar bauen auf den Online Lehrinhalten auf und konzentrieren sich auf die praktische Anwendung der Werkzeuge. In Fallstudien und Rollenspielen arbeiten wir an den relevanten Hard und Soft Skills, die Sie in der Rolle als Business Partner benötigen.

    Inhalte des Online Trainings

    Im Vordergrund steht das Erlernen relevanter Fachinhalte im Selbststudium.

    I. Aufbau und Umsetzung des Management Accounting

    • Integration von Controlling und Accounting
– GuV, Bilanz und Cashflow Rechnung
    • Gesamt- und Umsatzkostenverfahren
    • Definition der Herstellungskosten
– Unterschiede zwischen HGB und IFRS
    • Deckungsbeitragsrechnung: praktischer Nutzen und Visualisierung

    II. Planung, Budgetierung, Abweichungsanalyse und Forecast

    • Strategische Planungstools, z.B. Porter’s Five Forces, Produktportfolio, Potenzialprofil
    • Von der Kostenstellenplanung zur Ergebnisplanung
    • Abweichungsanalyse und rollierender Forecast

    Inhalte der Präsenztage

    Aufbauend auf die online erlernten Inhalte folgen Erfahrungsaustausch, praktische Umsetzungshilfen und weitere Fachinhalte sowie Verhaltenskompetenztraining.

    I. Controlling als professionelle Unternehmenssteuerung

    • Integration von Zielfindung, Planung und Steuerung
    • Standortbestimmung: was Controller heute leisten
    • Zusammenarbeit von Managern und Controllern

    II. Aufbau und Umsetzung des Management Accounting

    • Das „Rechnungswesen-Panorama“: Aufbau und Integration
    • Auswertung von „Big Data“ in BI Lösungen
    • Deckungsbeitragsrechnung, Produktmixentscheidung und Abweichungsanalyse
    • Kostenstellenrechnung, Kalkulation und Verkaufspreisfindung

    III. Planung, Budgetierung, Abweichungsanalyse und Forecast

    • Integration von strategischer und operativer Planung
    • Anwendung strategischer Planungstools
    • Budgetierung und Mehrjahresplanung

    IV. Performance Measurement und Management

    • Erarbeiten von Kennzahlen und Zielhöhen
    • ROI-Baum für Sensitivitätsanalyse und Krisenprophylaxe
    • Gewinnbedarf und Kapitalkosten
– Effektives Reporting und Erfolgsmessung

    V. Trends und Entwicklungen im Controlling

    • Neuausrichtung der Controller-Funktion und -Organisation
    • Erfolgreiche Controlling-Umsetzung: unterschiedliche Modelle
    • Schnittstellen und Abgrenzung: Controller-Service, Risikomanagement, Revision, Qualitätssicherung, Compliance, Informationsmanagement
    • Green-Controlling, Shared Service Center Controlling, Moderne Budgetierung, Controller als Business Partner

    Zielgruppe

    Das Seminar Stufe I – Controllers Best Practice richtet sich an Führungskräfte und Mitarbeiter aus Controller-Service, Rechnungswesen und Accounting sowie an Manager aus Verkauf, Marketing und Produktion.

    Trainer/in

    Dr. Thomas Biasi

    studierte Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Controlling und Dienstleistungsmanagement an der Universität Innsbruck und erlangte das Doktorat in Modena/Italien. Die Folgejahre verbrachte er zur Weiterbildung und beruflichen Spezialisierung in London, Frankfurt und Mailand. Dr. Biasi leitete über mehrere Jahre das Controlling in einem internationalen Versicherungsunternehmen. Seit 1997 ist er als Trainer, Coach und Berater bei der CA Akademie AG tätig. Dabei betreut er unsere Kunden vor allem als Coach für nationale und internationale Projekte zu den Themen Strategie, Geschäftsmodellentwicklung, Reporting, Controllers Sozialkompetenzen und allen Themen im Rahmen der Weiterentwicklung des operativen Controllings. In zahlreichen Ausbildungs- und Beratungsprojekten arbeitet Thomas Biasi für Manager und Nicht-Controller.

    Prof. Dr. Martin Hauser

    studierte Geographie und Wirtschaftswissenschaften in Tübingen und Freiburg und promovierte danach als wissenschaftlicher Assistent über Früherkennung von Unternehmenskrisen. Danach war er in leitender Funktion in Konzernunternehmen der Grundstoffgüterindustrie und globalen Finanzdienstleistungen tätig. Seit 1994 ist Professor Hauser Trainer, seit 1996 Partner der CA Akademie AG. Er war von 1999 bis 2011 Vorstandsmitglied und fachlicher Leiter des Trainerteams, von 2001 bis 2011 Member of Board der International Group of Controlling. Er wurde 2006 in den Aufsichtsrat der VCW AG berufen und war dessen Vorsitzender von 2009 bis zu seinem Ausscheiden 2011. Prof. Hauser nahm von 2002 bis 2012 einen Lehrauftrag für Controlling und Strategisches Management an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich (HWZ) wahr. Seit 2016 absolviert er zusätzlich eine Ausbildung zum systemischen Coach am Milton-Erickson-Institut in Heidelberg (Dr. Gunther Schmidt). Als überzeugter positiver Konstruktivist begleitet er Unternehmen als Trainer und Coach. Zu seinen fachlichen Schwerpunkten gehören u.a. Themen wie Profit Center Konzepte, Shared Services, Kennzahlensteuerung, Wertorientiertes Controlling, Vision – Mission – Strategy, Controlling Check-up, Redesign Controlling – Prozesse, Systeme, Strukturen, Controller Performance und Kompetenzen. Als Coach begleitet er Einzelpersonen und Teams mit besonderem Interesse für Themen der Life Balance und Resilienz.

    Dipl.-Oec. Guido Kleinhietpaß

    begann seine Berufspraxis zunächst als Einkaufs-/Produktmanagement-Controller (Raab Karcher Baustoffe Holding) und danach als Geschäftsbereichs-Controller einer Sparte (Degussa), für die er dann als Gesamtprojektleiter zur Effizienzsteigerung berufen wurde. Seit 2002 ist er Trainer und Partner der CA Akademie AG. Zu seinen fachlichen Schwerpunkten zählen Businessplanung, Investitionsrechnung, Kennzahlenanalyse, Verrechnungspreise und Vertriebs-Controlling. Er ist Gründungsmitglied des Fachkreises Kommunikations-Controlling sowie Leiter der "Controlling-Wiki-Redaktion" im Int. Controller Verein (ICV). Daneben ist er Autor verschiedener Fachbücher ("Controller Praxis", "Profit Center – Vertriebs-Controlling", "Controllers Best Practice - Verrechnungspreise" und "Verrechnungspreise: Im Spannungsfeld von Controlling und Steuern") sowie zahlreicher Fachaufsätze.

    Dipl.-Ing. Dietmar Pascher

    ist Partner und Trainer der CA Akademie AG. Neben dem Controllers Trainingsprogramm und Wirtschaftskompetenz für Führungskräfte betreut er das fremdsprachige Seminarprogramm und das CAonAir Online Trainingsprogramm der CA. Er begleitet Firmen bei ihrer Umsetzung von Controlling und Finance Projekten in englischer, spanischer und französischer Sprache. Darüber hinaus ist er IBCS® Trainer für effizientes Reporting und Experte für aussagekräftige Präsentationen und Business Partnering. Auch Projekt- und Vertriebscontrolling sowie die psychologischen Grundlagen überzeugender Kommunikation und Führungskompetenz bei Veränderungsprojekten zählen zu seinen Schwerpunkten. Neben seinem Wirtschaftsingenieur-Studium war Dietmar Pascher als Vertriebs-Controller für die Frischeis AG, das größte österreichische Holzhandelsunternehmen, danach als Projektmanager/-Controller für internationale Projekte im Anlagenbau und zuletzt als Entwicklungsleiter bei der KNAPP AG tätig.

    Dr. ThomasBiasi t.biasi@ca-akademie.de

    studierte Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Controlling und Dienstleistungsmanagement an der Universität Innsbruck und erlangte das Doktorat in Modena/Italien. Die Folgejahre verbrachte er zur Weiterbildung und beruflichen Spezialisierung in London, Frankfurt und Mailand. Dr. Biasi leitete über mehrere Jahre das Controlling in einem internationalen Versicherungsunternehmen. Seit 1997 ist er als Trainer, Coach und Berater bei der CA Akademie AG tätig. Dabei betreut er unsere Kunden vor allem als Coach für nationale und internationale Projekte zu den Themen Strategie, Geschäftsmodellentwicklung, Reporting, Controllers Sozialkompetenzen und allen Themen im Rahmen der Weiterentwicklung des operativen Controllings. In zahlreichen Ausbildungs- und Beratungsprojekten arbeitet Thomas Biasi für Manager und Nicht-Controller.

    Prof. Dr. MartinHauser m.hauser@ca-akademie.de

    studierte Geographie und Wirtschaftswissenschaften in Tübingen und Freiburg und promovierte danach als wissenschaftlicher Assistent über Früherkennung von Unternehmenskrisen. Danach war er in leitender Funktion in Konzernunternehmen der Grundstoffgüterindustrie und globalen Finanzdienstleistungen tätig. Seit 1994 ist Professor Hauser Trainer, seit 1996 Partner der CA Akademie AG. Er war von 1999 bis 2011 Vorstandsmitglied und fachlicher Leiter des Trainerteams, von 2001 bis 2011 Member of Board der International Group of Controlling. Er wurde 2006 in den Aufsichtsrat der VCW AG berufen und war dessen Vorsitzender von 2009 bis zu seinem Ausscheiden 2011. Prof. Hauser nahm von 2002 bis 2012 einen Lehrauftrag für Controlling und Strategisches Management an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich (HWZ) wahr. Seit 2016 absolviert er zusätzlich eine Ausbildung zum systemischen Coach am Milton-Erickson-Institut in Heidelberg (Dr. Gunther Schmidt). Als überzeugter positiver Konstruktivist begleitet er Unternehmen als Trainer und Coach. Zu seinen fachlichen Schwerpunkten gehören u.a. Themen wie Profit Center Konzepte, Shared Services, Kennzahlensteuerung, Wertorientiertes Controlling, Vision – Mission – Strategy, Controlling Check-up, Redesign Controlling – Prozesse, Systeme, Strukturen, Controller Performance und Kompetenzen. Als Coach begleitet er Einzelpersonen und Teams mit besonderem Interesse für Themen der Life Balance und Resilienz.

    Dipl.-Oec. GuidoKleinhietpaß g.kleinhietpass@ca-akademie.de

    begann seine Berufspraxis zunächst als Einkaufs-/Produktmanagement-Controller (Raab Karcher Baustoffe Holding) und danach als Geschäftsbereichs-Controller einer Sparte (Degussa), für die er dann als Gesamtprojektleiter zur Effizienzsteigerung berufen wurde. Seit 2002 ist er Trainer und Partner der CA Akademie AG. Zu seinen fachlichen Schwerpunkten zählen Businessplanung, Investitionsrechnung, Kennzahlenanalyse, Verrechnungspreise und Vertriebs-Controlling. Er ist Gründungsmitglied des Fachkreises Kommunikations-Controlling sowie Leiter der "Controlling-Wiki-Redaktion" im Int. Controller Verein (ICV). Daneben ist er Autor verschiedener Fachbücher ("Controller Praxis", "Profit Center – Vertriebs-Controlling", "Controllers Best Practice - Verrechnungspreise" und "Verrechnungspreise: Im Spannungsfeld von Controlling und Steuern") sowie zahlreicher Fachaufsätze.

    Dipl.-Ing. DietmarPascher d.pascher@ca-akademie.de

    ist Partner und Trainer der CA Akademie AG. Neben dem Controllers Trainingsprogramm und Wirtschaftskompetenz für Führungskräfte betreut er das fremdsprachige Seminarprogramm und das CAonAir Online Trainingsprogramm der CA. Er begleitet Firmen bei ihrer Umsetzung von Controlling und Finance Projekten in englischer, spanischer und französischer Sprache. Darüber hinaus ist er IBCS® Trainer für effizientes Reporting und Experte für aussagekräftige Präsentationen und Business Partnering. Auch Projekt- und Vertriebscontrolling sowie die psychologischen Grundlagen überzeugender Kommunikation und Führungskompetenz bei Veränderungsprojekten zählen zu seinen Schwerpunkten. Neben seinem Wirtschaftsingenieur-Studium war Dietmar Pascher als Vertriebs-Controller für die Frischeis AG, das größte österreichische Holzhandelsunternehmen, danach als Projektmanager/-Controller für internationale Projekte im Anlagenbau und zuletzt als Entwicklungsleiter bei der KNAPP AG tätig.

    Kontakt und Beratung

    Rosi Väth
    Seminar buchen:
    ausgebucht Restplätze verfügbar frei
    Aktuellen Termin auswählen:
  • 1.750 EUR
     
    Preise zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer:
    Seminar-Nummer: 1.1 Seminardauer: 2 + 3 Tage

    Kontakt und Beratung

    Rosi Väth
    Seminar buchen:
    ausgebucht Restplätze verfügbar frei
    Aktuellen Termin auswählen:
  • 1.750 EUR*
     
    *) inkl. Mittagessen
    Preise zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer:

    Das könnte Sie auch interessieren: